Brennholz & Kaminholz

Aktuelle Information 2018:

Bitte reservieren sie rechtzeitig Ihr Brennholz für den kommenden Winter:
Auslieferungsfenster sind vom 23. Juli bis 23. August und vom 10. September bis 10. Oktober 2018.

Im Rahmen der forstwirtschaflichen Massnahmen fallen in jedem Jahr auch Holzbestände an, die nicht als Industrieholz vermarktet werden können oder sollen. So ist, aufgrund der Modetrends in der Möbel- und Bodenbelagindustrie, Buchenholz für die industrielle Nutzung nur etwa 50% dessen wert, was beispielsweise Fichten oder Kiefern als Stammholz in der Vermarktung erzielen.

Buche naturheizen.de Kaminholz Nürnberg

Daher wird das energiereiche Buchenholz und das Kronholz von Fichte und Kiefer als Brennholz und Kaminholz aufbereitet und in der Region Nürnberg, Erlangen und Forchheim als Kaminholz/Brennholz angeboten.

Ohne intensiven maschinellen Einsatz spalten wir das Holz für Kachelöfen, Kaminöfen und Scheitholzheizungen und schneiden es kundenindividuell zu. Wir liefern es Ihnen so, dass es in der Regel sofort zur Energie- bzw. Wärmeversorgung eingesetzt werden kann.

Was Sie bitte beachten sollten:

  • Wir schneiden und spalten nicht mit einem Spalt-Sägeautomaten, sondern manuell. Deshalb haben unsere Holzscheite auch kein „Norm-Maß“. Sie bekommen kleine Rundlinge ebenso wie gröber gespaltene Scheite. In der Regel ist aber die Größe so passend, daß sie Ihr Kaminholz nicht weiter bearbeiten müssen. Wenn Sie jedoch sehr klein gespaltenes Holz bevorzugen, müssen Sie gegebenenfalls nochmals selbst zur Axt greifen…
  • Unser Kaminholz können Sie in den Längen 20-30 cm / 30-40 cm / ca. 50 cm / ca. 100 cm bestellen. Um exakte Längen zu schneiden, bedarf es eines großen technischen oder manuellen Aufwands, den wir nicht leisten können und wollen. Die meisten Kaminöfen haben einen Brennraum mit 30-40 cm Breite, Holzheizungen können i.d.R. mit 50 cm- oder 100 cm-Scheiten bestückt werden.
  • Wir lagern das Holz direkt im Wald. Dort sortieren wir auch vor.
    Wenn Sie bei uns Hartholz bestellen, erhalten Sie im Normalfall Buche. Es kann aber auch Esche, Ahorn und Eiche mit dabei sein. Birke gehört zwar nicht zu den Harthölzern, hat aber einen Brennwert ähnlich der Eiche und kann deshalb auch in diesem Sortiment vorkommen.
    Bestellen Sie Weichholz, erhalten Sie normalerweise Fichte und Kiefer, gelegentlich auch Tanne, Douglasie und Lärche.

  • Sie bekommen das Holz mit einer Restfeuchte von maximal 25% geliefert (Wassergehalt 20%).  Damit entspricht das Kaminholz den strengen Regelungen der Bundesimmissionsschutzverordnung.
    Trotzdem sollten Sie das Holz nicht in geschlossenen Räumen oder Kellern lagern, sondern gut durchlüftet und vor Regen geschützt. Lassen Sie dem Holz beim Stapeln Raum zum „atmen“.
  • Wir liefern Ihnen das Holz auf einem PKW-Anhänger, der rückwärts abgekippt werden kann. Wenn die Zufahrt nicht groß genug ist, um auf dem Grundstück direkt abzuschütten, liefern wir bis Bordsteinkante. Bitte sorgen Sie im Vorfeld der Lieferung für die Freihaltung dieser Flächen.
  • Zuletzt ein Wort zu den Bestellmengen. Wir liefern Ihnen das Holz in der Einheit ster oder Raummeter (nicht Schüttraummeter!). Dies ist ein Stapel Holz aus 1 Meter langen, i.d.R. gespaltenen Scheiten mit einer Seitenlänge von 1 x 1 x 1 Metern Höhe x Breite x Tiefe. Wird das Holz auf Ihr Wunschmaß geschnitten, wird dieser Stapel kleiner, weil Sie jetzt enger aufschlichten können. Es ist also normal, dass Sie nach dem Stapeln eines „geschnittenen“ Raummeters Holz etwas weniger Volumen ausmessen.
    Sie werden bei der Kaminholzsuche auch auf den Begriff Schüttraummeter treffen. Dies ist ein mittlerweile gängiges Maß im Kaminholzgeschäft, führt aber zu großen Verwirrungen, insbesondere bei den Preisen. Gehen Sie davon aus, daß
    3 ster/Raummeter (Scheite 30-40 cm) etwa 4 Schüttraummetern entsprechen. Also sollten Sie für einen Schüttraummeter gut 30% weniger bezahlen als für einen „echten“ Raummeter oder ster.

Link zu den Preisen:

Brennholzpreise 2018 naturheizen